Köln: Seniorin in Altstadt nach Einkauf in Hausflur beraubt

Senioren - Rentner - Menschen - ÖffentlichkeitFoto: Senioren in der Öffentlichkeit, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Montagvormittag hat ein als „circa 30-Jähriger mit dunklerem Teint“ Beschriebener eine Kölnerin in der Altstadt-Nord beraubt.

Vom Tatort, dem Hausflur der älteren Dame am Theodor-Heuss-Ring, flüchtete der Angreifer anschließend in Richtung Ebertplatz. Die Kripo Köln sucht Zeugen. Gegen 11:30 Uhr war die ältere Dame mit unter den Arm geklemmter Handtasche nach Hause gekommen. Zuvor hatte sie an der Neusser Straße Besorgungen getätigt und war auf dem Rückweg über die Platzfläche Ebertplatz gegangen.

Dort fiel ihr der eine Jeans und Mütze oder Kapuze Tragende ihren späteren Angaben zufolge erstmals auf. Der Verdächtige sei ihr bis zu dem Mehrfamilienhaus gefolgt, wo sie die Haustür aufschloss. Daraufhin habe auch der Unbekannte den Flur betreten und ihr von hinten die Handtasche entrissen. Eine fahndende Streifenwagenbesatzung stellte die Tasche kurz danach an der nahen Greesbergstraße sicher. Handy und Geldbörse des Raubopfers hatte der Flüchtige daraus entnommen.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen wegen Raubes gegen den Unbekannten aufgenommen. Um Zeugenhinweise wird dringend gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.