Köln: Sicher­heits­zaun durch­trennt beein­träch­tigt aktu­ell Flugverkehr

Airport Köln Bonn - Flughafen - Zaun - NordwestFoto: Geflickter Sicherheitszaun nordwestlich vom Köln Bonn Airport, Urheber: Bundespolizei Köln

Ein Sicher­heits­zaun am Köln Bonn Air­port wur­de mit einem Loch vor­ge­fun­den und rief die Flug­si­cher­heit und die Bun­des­po­li­zei her­vor. Der kom­plet­te Flug­ver­kehr war beeinträchtigt.

Heu­te Mor­gen stell­te eine rou­ti­ne­mä­ßi­ge Strei­fe der Flug­ha­fen­si­cher­heit ein Loch im Außen­zaun des Flug­ha­fens Köln/Bonn fest. Das im nord­west­li­chen Bereich des Zauns fest­ge­stell­te Loch wur­de umge­hend ver­schlos­sen und gesichert.

Wei­te­re ein­ge­lei­te­te Maßnahmen:

  • Alle aus­ge­hen­den Flü­ge wur­den vor Abflug manu­ell kon­trol­liert. Es kam ver­ein­zelt zu Verspätungen
  • Her­ein­kom­men­de Flug­ver­bin­dun­gen waren durch die Maß­nah­men nicht betroffen
  • Das Flug­ha­fen­ge­län­de wur­de durch­sucht. Hier­bei kamen auch Poli­zei­hun­de und ein Hub­schrau­ber zum Ein­satz. Die Absu­che ver­lief negativ
  • Unter­stützt wur­de die Flug­ha­fen­dienst­stel­le durch Beam­te der Bun­des­po­li­zei­in­spek­ti­on Köln Haupt­bahn­hof und Beam­te des Zolls

Es wur­den kei­ne betriebs­frem­den Per­so­nen fest­ge­stellt. Das Flug­ha­fen­ge­län­de wird wei­ter­hin ver­stärkt bestreift.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.