Köln: Spaziergänger verhindert versuchten Motorraddiebstahl in Sülz

Amtsgericht Köln - Köln-Sülz - Luxemburger StraßeFoto: Amtsgericht Köln (Köln-Sülz), Urheber: Amtsgericht Köln

In Köln-Sülz haben vier unbekannte Personen in der Früh versucht, einen Motorrad zu stehlen. Drei Personen wurden festgenommen, die vierte Person konnte unerkannt fliehen.

Am Samstagmorgen (22. Dezember 2018) haben drei Männer (23, 30) und eine Frau (26) in Köln-Sülz versucht, ein Motorrad zu stehlen. Dank eines aufmerksamen Kölners (33) folgte die Festnahme von drei Tatverdächtigen. Der vierte Dieb entkam unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen.


Gegen 04:30 Uhr fielen dem 33-Jährigen auf der Zülpicher Straße vier verdächtige Personen auf. Sie schoben ein ihm bekanntes Motorrad über den Gehweg in Richtung eines weißen Transporters mit polnischem Kennzeichen. “Als sie mich entdeckten, ließen sie sofort von dem Motorrad ab und liefen in unterschiedliche Richtungen”, erklärte der Zeuge. Der Haftrichter schickte die drei Festgenommenen in Untersuchungshaft.

Das Kriminalkommissariat 74 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. Von besonderem Interesse für die Ermittler sind Angaben zum Flüchtigen und dessen derzeitigem Aufenthaltsort.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.