Köln: Spiel­hal­le auf der Bon­ner Stra­ße in Köln-Bay­en­thal überfallen

Stadt Köln - Visualisierung - Nord-Süd-Bahn - Bonner StraßeVisualisierung: Bonner Straße (Nord-Süd-Bahn)

Die Poli­zei Köln sucht nun nach Zeu­gen, die einen Raub­über­fall in einer Spiel­hal­le auf der Bon­ner Stra­ße in Köln-Bay­en­thal gese­hen haben. Der Über­fall fand am Mitt­woch­mor­gen statt.

Am Mitt­woch­mor­gen (22. August 2018) hat ein Unbe­kann­ter eine Spiel­hal­le in Köln-Bay­en­thal über­fal­len. Der Mas­kier­te gab gegen­über einem Mit­ar­bei­ter (55) vor, einen Elek­tro­scho­cker zu haben und for­der­te die Über­ga­be von Bar­geld. Mit sei­ner Beu­te flüch­te­te er in unbe­kann­te Rich­tung. Die Poli­zei sucht drin­gend Zeugen.

Gegen 07:00 Uhr betrat der Ver­däch­ti­ge die Räum­lich­kei­ten Bon­ner Stra­ße Ecke Markt­stra­ße und ging auf den Tre­sen zu. Der Bedroh­te hän­dig­te ihm eine gerin­ge Men­ge Bar­geld aus. Gese­hen hat der 55-Jäh­ri­ge die Waf­fe nicht.

Laut Zeu­gen­aus­sa­gen ist der Flüch­ti­ge etwa 1,65 Meter groß, 25 bis 30 Jah­re alt und schlank. Zur Tat­zeit war er mit einem dunk­len Kapu­zen­pull­over, einer dunk­len Base­cap und Sport­schu­hen beklei­det. Er trug eine schwar­ze Sport­ta­sche mit wei­ßer Auf­schrift bei sich und hat­te sein Gesicht unter einer schwar­zen Sturm­hau­be ver­bor­gen. Zudem sprach er deutsch mit Akzent.

Hin­wei­se zu dem Unbe­kann­ten nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.