Köln: Spielhalle auf der Bonner Straße in Köln-Bayenthal überfallen

Stadt Köln - Visualisierung - Nord-Süd-Bahn - Bonner StraßeVisualisierung: Bonner Straße (Nord-Süd-Bahn)

Die Polizei Köln sucht nun nach Zeugen, die einen Raubüberfall in einer Spielhalle auf der Bonner Straße in Köln-Bayenthal gesehen haben. Der Überfall fand am Mittwochmorgen statt.

Am Mittwochmorgen (22. August 2018) hat ein Unbekannter eine Spielhalle in Köln-Bayenthal überfallen. Der Maskierte gab gegenüber einem Mitarbeiter (55) vor, einen Elektroschocker zu haben und forderte die Übergabe von Bargeld. Mit seiner Beute flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht dringend Zeugen.


Gegen 07:00 Uhr betrat der Verdächtige die Räumlichkeiten Bonner Straße Ecke Marktstraße und ging auf den Tresen zu. Der Bedrohte händigte ihm eine geringe Menge Bargeld aus. Gesehen hat der 55-Jährige die Waffe nicht.

Laut Zeugenaussagen ist der Flüchtige etwa 1,65 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt und schlank. Zur Tatzeit war er mit einem dunklen Kapuzenpullover, einer dunklen Basecap und Sportschuhen bekleidet. Er trug eine schwarze Sporttasche mit weißer Aufschrift bei sich und hatte sein Gesicht unter einer schwarzen Sturmhaube verborgen. Zudem sprach er deutsch mit Akzent.


Hinweise zu dem Unbekannten nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.