Köln: Stadt aktualisiert wieder die 3D-Panoramabilder im ganzen Gebiet

Cyclomedia - Auto - Kameras - BildbefahrungFoto: Fahrzeug der Cyclomedia mit Kameras auf dem Dach (Bildbefahrung), Urheber: Cyclomedia Deutschland GmbH

Ab dem kommenden Montag sind für circa vier Wochen wieder spezielle Kamera-Autos der Firma „CycloMedia“ in Köln unterwegs. Im Auftrag der Stadtverwaltung aktualisieren sie 3D-Panoramaaufnahmen des gesamten Kölner Stadtgebietes.

Seit 2017 nutzt die Stadtverwaltung Panoramabilder mit großem Erfolg. Die 3D-Panoramabilder bieten nicht nur eine digitale Alternative zur Inaugenscheinnahme vor Ort, sie verfügen darüber hinaus über umfangreiche Werkzeuge, die Planungsarbeiten und Abstimmungsprozesse erleichtern. Durch die Aktualisierung des Bildbestandes lassen sich die Nutzung optimieren, Veränderungen zu den vorherigen Bildern erkennen und die Planungen weiter verbessern.


Es ist vorgesehen, dass fortlaufend im Jahresrhythmus aktuelle Aufnahmen erstellt werden. Ältere Aufnahmen gehen dabei nicht verloren, sondern bleiben im System hinterlegt. So können zum Beispiel auch Baufortschritte fortlaufend dokumentiert werden.

Die Aufnahmen werden nur für den internen Gebrauch bei der Stadt Köln und den beteiligten Partnern RheinEnergie AG, Stadtentwässerungsbetriebe Köln, NetCologne, Gasversorgungsgesellschaft mbH Rhein-Erft und Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH genutzt.

Wie bisher werden alle Autokennzeichen und Gesichter verpixelt. „CycloMedia“ ist Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) und unterliegt dem Datenschutzkodex Geoinformationsdienste.


Weitere Informationen gibt es im Internet oder direkt beim Unternehmen: CycloMedia Deutschland GmbH, An der Kommandantur 3, 35578 Wetzlar, Telefon: 06441 / 44932-0.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.