Köln: Stadt erar­bei­tet Stra­te­gie­pa­pier für Wohnungsbedarf

Wohnhäuser - Fenster - Dach - Haus - Wohnungen - Wohnhaus - Haus - GebäudeFoto: Sicht auf Wohnhäuser, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Amt für Stadt­ent­wick­lung und Sta­tis­tik hat die Ergeb­nis­se eines Gut­ach­tens nun den poli­ti­schen Gre­mi­en als Mit­tei­lung zur Kennt­nis gegeben.

Das For­schungs- und Bera­tungs­in­sti­tut empi­ri­ca ag hat das Gut­ach­ten im Auf­trag der Stadt Köln basie­rend auf der Bevöl­ke­rungs­pro­gno­se für Köln 2018 bis 2040 erstellt. Das Gut­ach­ten bil­det die Grund­la­ge für eine sys­te­ma­ti­sche Ablei­tung von Kon­se­quen­zen und Ziel­set­zun­gen für die Stadt­ent­wick­lung, Woh­nungs- und Woh­nungs­bau­po­li­tik sowie die Fest­le­gung von neu­en Ziel­wer­ten für den Köl­ner Wohnungsbau.

Das Gut­ach­ten zeigt, dass jähr­lich min­des­tens zwi­schen 1.900 und 2.800 neue Wohn­ein­hei­ten gebaut wer­den müs­sen, um das erwar­te­te Bevöl­ke­rungs­wachs­tum von sechs Pro­zent bis 2040 zu rea­li­sie­ren. Wenn dies nicht gelingt, wür­den sich die Anspan­nun­gen auf dem Woh­nungs­markt wei­ter ver­schär­fen. In der Modell­rech­nung wird ange­nom­men, dass die Qua­li­tät der Wohn­raum­ver­sor­gung kon­stant bleibt, das heißt, dass sie sich weder ver­bes­sert noch ver­schlech­tert. Die berech­ne­ten Zah­len der neu­zu­bau­en­den Woh­nun­gen sind somit als Mini­mum zu ver­ste­hen, dass sich rein men­gen­mä­ßig aus der Bevöl­ke­rungs- und Haus­hal­te­ent­wick­lung berechnet.

An die­ser Stel­le setzt nun der wei­te­re Pro­zess an, um auf Grund­la­ge des Gut­ach­tens Stra­te­gien zu ent­wi­ckeln, damit die Wohn­raum­ver­sor­gung in Köln quan­ti­ta­tiv und qua­li­ta­tiv nach­hal­tig ver­bes­sert wer­den kann. Der Ver­wal­tungs­vor­stand hat­te beschlos­sen, dass die Ver­wal­tung unter Betei­li­gung des Woh­nungs­bau­fo­rums ein Stra­te­gie­pa­pier ent­wi­ckelt. In die­sem wer­den vor dem Hin­ter­grund der tat­säch­li­chen demo­gra­fi­schen Ent­wick­lung, der Flä­chen­ver­füg­bar­keit, der mög­li­chen Bau­leis­tung und etwai­ger Nach­hol- und Ersatz­be­dar­fe rea­li­sier­ba­re Ziel­zah­len sowie Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für den Woh­nungs­bau in Köln bis 2040 erar­bei­tet. Das Stra­te­gie­pa­pier soll im Som­mer 2021 vor­ge­legt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.