Köln: Stadt lädt ein zu Bürgerbeteiligung für neue Grünanlage

Köln-Sülz - Nord I - Parkraumkonzept - Oktober 2018Foto: Parkraumkonzept in Sülz-Nord I (Köln-Sülz, Parkscheinautomat)

Die Stadt Köln lädt interessierte Bürger zu einer Bürgerbeteiligung für die neue Grünanlage am Eifelwall. Vor dem Neubau des Historischen Archivs und Rheinischen Bildarchivs soll eine Grünfläche entstehen.

Als ersten Baustein zur Verlängerung des Inneren Grüngürtels und zum Bau der „Parkstadt Süd“ beabsichtigt die Stadt Köln, vor dem Neubau des Historischen Archivs und des Rheinischen Bildarchivs eine Grünfläche anzulegen. Diese soll entlang des Eifelwalls zwischen Luxemburger Straße und Rudolf-Amelunxen-Straße entstehen. Das Amt für Landschaftspflege und Grünflachen hat dazu einen Wettbewerb mit 14 international renommierten Freiraumplanern durchgeführt, aus dem das Büro Förder Landschaftsarchitekten als Sieger hervorging.


Das Dezernat für Stadtentwicklung, Planen und Bauen und das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Samstag, den 01. Dezember 2018 zu einer Diskussion mit dem Planungsteam über den Siegerentwurf ein. Die Veranstaltung im COPT.ZENTRUM, Luxemburger Straße 90, Köln-Neustadt/Süd, beginnt um 10:30 Uhr. Bis 12:30 Uhr können die Bürgerinnen und Bürger den Mitarbeitenden von Förder Landschaftsarchitekten Hinweise und Anregungen für die nun anstehende Realisierung des Planungskonzepts mitgeben.

Der Beigeordnete für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, Markus Greitemann, und der stellvertretende Leiter des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen, Dr. Joachim Bauer, stehen von städtischer Seite für Fragen zur Verfügung. Professor Gerd Aufmkolk, Vorsitzender des Preisgerichts, berichtet über die Jury-Sitzung.


Anmerkung zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.