Köln: Stadtbahn kollidiert in Braunsfeld mit Mercedes-Fahrer

Halt Polizei - Schild - Polizei - VerkehrskontrolleFoto: Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag ist ein Mercedes-Fahrer in Köln-Braunsfeld schwer verletzt worden.

Rettungskräfte brachten ihn sowie seine unter Schock stehende Beifahrerin in eine Klinik. Die Bahnfahrerin erlitt einen Schock. Ersten Ermittlungen zufolge stand der Mercedes-Fahrer gegen 12:30 Uhr vor einer roten Ampel auf dem Abbiege-Fahrstreifen der Aachener Straße in Höhe der Peter-Von-Fliesteden-Straße, Fahrtrichtung stadtauswärts. Beim Abbiegevorgang überquerte der 41-Jährige die auf der Aachener Straße verlaufenden Gleise, als ihn die querende Stadtbahn der Linie 1 erfasste. Der Mercedes soll bis zum Stillstand vor der Bahn hergeschoben worden sein.

Wie es zu dem Unfall kam, bleibt zu klären. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten Polizisten die KVB-Strecke und den Abbiegestreifen für etwa vier Stunden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.