Köln: Städ­ti­sche Nach­wuchs­kräf­te rei­sen zur Wei­ter­bil­dung nach Israel

KVB-Haltestelle - Kalk Karree - Dienstgebäude - Kalk-Karree - Köln-KalkFoto: KVB-Haltestelle "Kalk-Karree" mit Sicht auf das Dienstgebäude Kalk-Karree (Köln-Kalk)

Am Sams­tag rei­sen neun städ­ti­sche Nach­wuchs­kräf­te aus dem Ver­wal­tungs­dienst für drei Wochen in Kölns israe­li­sche Part­ner­stadt Tel Aviv-Yafo.

Ihre „Social Days in Tel Aviv” ste­hen im Zei­chen sozia­ler und öko­lo­gi­scher Pro­jek­te, die mit israe­li­schen Jugend­li­chen ver­wirk­licht und durch Sta­tio­nen in der dor­ti­gen Stadt­ver­wal­tung ergänzt wer­den. Der Auf­ent­halt wird mit För­der­gel­dern von Enga­ge­ment Glo­bal finanziert.

Die Aus­zu­bil­den­den aus Köln wer­den in Tel Aviv-Yafo von ihnen gestal­te­te Pro­jek­te in den dor­ti­gen Com­mu­ni­ty Cen­tern (Bür­ger­zen­tren) umset­zen. Es wer­den unter ande­rem ein Fuß­ball­work­shop, die Gestal­tung eines Kin­der­bu­ches, Tanz­kur­se und Thea­ter­kur­se sowie ein Semi­nar zur Nach­hal­tig­keit ange­bo­ten. Auch Pra­xis­ab­schnit­te im städ­ti­schen Umwelt­amt, im Kin­der­gar­ten und ande­ren sozia­len sowie kul­tu­rel­len Insti­tu­tio­nen der Stadt Tel Aviv-Yafo ste­hen auf dem Pro­gramm, um die Zusam­men­ar­beit im inter­kul­tu­rel­len Kon­text ken­nen­zu­ler­nen und Erfah­run­gen auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne zu sam­meln. Die Nach­wuchs­kräf­te berei­ten sich so auf viel­fäl­ti­ge Auf­ga­ben in ihrer Lauf­bahn vor.

Tel Aviv-Yafo hat sich in den letz­ten Jah­ren welt­weit einen Namen durch sei­ne pro­gres­si­ve Umwelt­po­li­tik und Kli­ma­po­li­tik gemacht, deren Umset­zung über­all im Stadt­bild zu sehen ist. Ein Prak­ti­kum beim Umwelt­amt gewährt den Nach­wuchs­kräf­ten Ein­bli­cke und Hin­ter­grün­de von Ideen, die auch in Köln – ers­te deut­sche Mil­lio­nen­stadt, die den Kli­ma­not­stand aus­ge­ru­fen hat – umsetz­bar sein kön­nen. Ein wei­te­rer Schwer­punkt ist die geschicht­li­che Wei­ter­bil­dung. Bei einem Aus­flug nach Jeru­sa­lem wer­den unter ande­rem die ein­zig­ar­ti­gen Stät­ten des Chris­ten­tums, des Juden­tums, des Islams und die Holo­caust­ge­denk­stät­te Yad Vas­hem besucht und die Kon­flik­te des Nah­ost­kon­flikts thematisiert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.