Köln: Stra­ßen­bahn stößt in Deutz gegen LKW-Fah­rer und entgleist

Stadthaus Deutz - KölnarenaFoto: Stadthaus Deutz (Köln-Deutz), Ur­he­be­rin: Elke Wetzig (CC-BY-SA 3.0)

Eine Stra­ßen­bahn der Köl­ner Ver­kehrs­be­trie­be AG ist mit einem LKW-Fah­rer zusam­men­ge­sto­ßen. Auf­grund des Pralls wur­den Per­so­nen ver­letzt und die Bahn entgleiste.

Am Mon­tag­mor­gen (19. Novem­ber 2018) sind in Köln-Deutz bei einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einer Stadt­bahn und einem Last­wa­gen zwei Män­ner und eine Frau leicht ver­letzt wor­den. Durch die Kol­li­si­on ent­gleis­te die Stadt­bahn. Es kam zu erheb­li­chen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Gegen 09:25 Uhr beab­sich­tig­te ein Lkw-Fah­rer (m 32) von der Trois­dor­fer Stra­ße auf die Sieg­bur­ger Stra­ße in Rich­tung Poll zu fah­ren. Beim Abbie­gen stieß er mit der que­ren­den Stadt­bahn der Linie 7 (Fahrt­rich­tung Poll) zusam­men. Durch den Auf­prall ver­lo­ren zwei Fahr­gäs­te (m 53, w 40) in der Bahn das Gleich­ge­wicht, stürz­ten und zogen sich Ver­let­zun­gen zu. Der Bahn­fah­rer erlitt einen Schock. Hin­zu­ge­ru­fe­ne Ret­tungs­kräf­te behan­del­ten die Ver­letz­ten und fuh­ren den 53-Jäh­ri­gen vor­sorg­lich in ein Krankenhaus.

Für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gungs­ar­bei­ten sperr­ten Poli­zis­ten die Sieg­bur­ger Stra­ße in bei­de Fahrt­rich­tun­gen. Der am Unfall betei­lig­te Last­wa­gen war erst nach einer auf­wen­di­gen Repa­ra­tur wie­der fahr­be­reit. Spe­zia­lis­ten der KVB bock­ten die leicht beschä­dig­te Stadt­bahn hoch und setz­ten sie wie­der auf den Schienenkörper.

Gegen 11:30 Uhr war die Unfall­stel­le geräumt und die ein­ge­setz­ten Poli­zis­ten hoben die Sper­run­gen auf. Die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che führt das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 1.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.