Köln: Streifenteams stoßen auf eine illegale Techno-Party

Rave - Party - Menschen - Personen - Junge Leute - Wald - Fahrrad - LichterFoto: Illegaler Rave im Juli 2020, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In der Nacht zu Sonntag sind Streifenteams in einem Waldstück in Porz-Gremberghoven auf eine Techno-Party mit rund 25 Teilnehmern gestoßen.

Sie waren wegen eines Einbruchalarms auf einem Firmengelände im Einsatz. Nachdem die Polizisten die Personalien der mutmaßlichen Veranstalter der Feier aufgenommen hatten, stellten sie fest, dass die Außenspiegel zweier auf dem Josef-Linden-Weg abgestellter Streifenwagen von Unbekannten abgetreten worden waren. Die Ermittlungen zu den Tätern sowie den Gästen der Party, die in verschiedene Richtungen weggerannt waren, dauern an.

Ob der gegen 01:20 Uhr ausgelöste Fehl-Alarm im Zusammenhang mit der Party steht, ist nicht bekannt. Die vier jungen Männer, die eine professionelle Musikanlage aufgebaut und mittels eines Messenger-Dienstes zu der illegalen Party eingeladenen hatten, müssen sich nun in Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung verantworten.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.