Köln: Tag der Jugend im Rat­haus fin­det am 13. Dezem­ber 2018 statt

Köln-Mülheim - BezirksrathausFoto: Bezirksrathaus (Köln-Mülheim), Urheber: Rolf Heinrich (Gemeinfrei)

Zum 17. Mal fin­det am Don­ners­tag, den 13. Dezem­ber 2018 der Tag der Jugend im Rat­haus statt. Die Jugend­li­chen kön­nen ihre Sicht­wei­sen zu The­men Lebens­um­felds vor­tra­gen, Arbeits­wei­se des Stadt­ra­tes ken­nen und in die Rol­le der Rats­mit­glie­der schlüpfen.

Um 08:00 Uhr begrüßt Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker Jugend­li­che der Klas­sen­stu­fe 10 und 12 der Real­schu­le am Rhein, Alt­stadt-Nord, des Alber­tus-Magnus-Gym­na­si­ums in Neueh­ren­feld und der Gesamt­schu­le Mül­heim zum poli­ti­schen Aus­tausch mit Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern der Rats­frak­tio­nen und Ver­wal­tung im Rat­haus. Die jun­gen Gäs­te aus drei Schul­klas­sen kon­sti­tu­ie­ren sich als „Köl­ner Rat” und füh­ren unter der Lei­tung von Bür­ger­meis­te­rin Elfi Scho-Ant­wer­pes eine fik­ti­ve Rats­sit­zung im Rats­saal durch. Davor hal­ten sie fik­ti­ve Frak­ti­ons­sit­zun­gen ab.

Beim „Tag der Jugend” kön­nen die Jugend­li­chen ihre Sicht­wei­sen zu The­men ihres Lebens­um­felds vor­tra­gen, Arbeits­wei­se des Stadt­ra­tes ken­nen und in die Rol­le der Rats­mit­glie­der schlüp­fen. Die Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­ker erle­ben im Gegen­zug Sicht­wei­sen und Ein­schät­zun­gen jun­ger Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die sie in ihrer Arbeit berück­sich­ti­gen können.

In Zusam­men­ar­beit mit der Rat­haus­schu­le des Amtes für Kin­der, Jugend und Fami­lie und mit Unter­stüt­zung aus den Rats­frak­tio­nen haben sich die Schul­kas­sen seit den Som­mer­fe­ri­en im Unter­richt auf ihre The­men vor­be­rei­tet. Die Ergeb­nis­se wur­den in Form von Rats­an­trä­gen zusam­men­ge­fasst, die in der fik­ti­ven Rats­sit­zung vor­ge­tra­gen wer­den. So kön­nen die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der par­tei­po­li­ti­schen Inter­es­sen­durch­set­zung in einem par­la­men­ta­ri­schen Sys­tem getes­tet werden.

Gäs­te der Rats­sit­zung sind Rats­mit­glie­der, Beschäf­tig­te der Ver­wal­tung, Jugend­ver­bän­de, Kin­der- und Jugend­fo­ren, Schul­lei­tun­gen wei­ter­füh­ren­der Schu­len Kölns sowie Schü­le­rin­nen und Schü­ler drei­er Schu­len. Im Anschluss besteht für die Jugend­li­chen noch ein­mal die Mög­lich­keit zu einem Aus­tausch mit den han­deln­den Per­so­nen aus Rat und Ver­wal­tung. Eine Aus­stel­lung stellt die Arbeit der Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen der Frak­tio­nen vor, dar­über hin­aus prä­sen­tie­ren die Köl­ner Kin­der- und Jugend­fo­ren und ver­schie­de­ne Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen und ‑ver­bän­de ihre Pro­jek­te. Zudem kön­nen die Jugend­li­chen an einem Rat­haus­quiz teil­neh­men mit Prei­sen gestif­tet vom 1. FC Köln, dem Come­dia Thea­ters und der Sporthochschule.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.