Köln: Trans­por­ter erfasst Fuß­gän­ger und flüchtet

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

Nach dem Zusam­men­stoß mit einem Fuß­gän­ger suchen die Ermitt­ler des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 2 nach dem Fah­rer eines wei­ßen Transporters.

Der 34-jäh­ri­ge Köl­ner erlitt bei der Kol­li­si­on schwe­re Ver­let­zun­gen und wur­de sta­tio­när in einer Kli­nik auf­ge­nom­men. Ers­ten Zeu­gen­aus­sa­gen zufol­ge hat­te der Trans­por­ter den Mann gegen 11:00 Uhr erfasst, als die­ser zwi­schen zwei gepark­ten Fahr­zeu­gen auf die Fahr­bahn trat und die Thorn-Prik­ker Stra­ße in Höhe der Haus­num­mer 3 über­que­ren woll­te. Danach soll der Trans­por­ter, der mit Heck­tü­ren beschrie­ben wird, ohne anzu­hal­ten in Rich­tung Lud­wig-Gies-Stra­ße geflüch­tet sein.

Zeu­gen die Hin­wei­se auf den wei­ßen Trans­por­ter und / oder die Iden­ti­tät des Fah­rers geben kön­nen, wer­den drin­gend gebe­ten sich tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] bei der Poli­zei zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.