Köln: Unbekannte greifen Passanten an und verletzten Mann schwer

KVB-Haltestelle - Raiffeisenstraße - Straßenbahn - Siegburger Straße - Köln-PollFoto: Sicht auf die KVB-Haltestelle Raiffeisenstraße auf der Siegburger Straße (Köln-Poll)

Ein Fußgänger und seine Ehefrau sind am späten Samstagabend in Köln-Poll aus einer Gruppe bislang unbekannter Männer heraus angegriffen worden.

Der 61-Jährige erlitt neben dem Bruch seiner Augenhöhle diverse Prellungen und eine Gehirnerschütterung. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Die Eheleute waren gegen 23:30 Uhr auf dem Heimweg, als ihnen auf der Siegburger Straße vier Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren entgegenkamen. Einer der Unbekannten rempelte den 61-Jährigen an und fing an zu pöbeln. Das Paar reagierte nicht darauf und ging weiter. Ungeachtet dessen, streckte ein weiterer Angreifer aus der Gruppe den 61-Jährigen mit einem Faustschlag gegen den Kopf nieder und trat anschließend auf den am Boden liegenden Mann ein.

Zeugen werden gebeten sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Ermittler vom Kriminalkommissariat 56 zu wenden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!