Köln: Unfallserie mit E-Scooter nehmen in den Stadtbezirken kein Ende

Lime - Vermieter - E-Scooter - Gehweg - ParkFoto: Zwei Personen mit dem E-Scooter von Lime im Park unterwegs, Urheber: Neutron Holdings Inc. (Lime)

Allein am vergangenen Wochenende registrierte die Polizei Köln über 16 Unfälle mit E-Scooter. Zum Teil verursachten sie schwere Unfälle, viele davon fuhren betrunken durch die Gegend.

Am vergangenen Wochenende haben sich in Köln vier E-Scooter-Fahrer bei Stürzen zum Teil schwere Verletzungen zugezogen. Ein 24-Jähriger brach sich beim Aufprall auf den Asphalt den Kiefer. Ein 29-jähriger Tourist stürzte mit rund 1,4 Promille. Bei acht von 16 “Alkoholfahrten ohne Verkehrsunfall” zeigten die Vortests mehr als 1,1 Promille an. Polizisten leiteten Strafverfahren ein und beschlagnahmten Führerscheine. Selbst ein 15-Jähriger war am späten Sonntagabend mit rund 1,3 Promille auf einem E-Scooter unterwegs.


E-Scooter-Alkoholfahrten vom Wochenende:

Altstadt-Nord:

Rund 1,3 Promille: 39-Jähriger auf “Unter Sachsenhausen” am Sonntag kurz nach Mitternacht.

Rund 1,2 Promille: 22-Jähriger in der Fußgängerzone Hohe Straße/ Schildergasse am Freitagmorgen gegen 06:20 Uhr.

Deutz:

Drogenvortest positiv: Zwei junge Männer fielen Polizisten am Sonntag gegen 02:40 Uhr mit ihren E-Scootern auf der Opladener Straße in Höhe der Justinianstraße auf.


Kalk:

Rund 0,6 Promille: 26-jährige Frau auf der Wipperfürther Straße am Samstag gegen 03:00 Uhr.

Lindenthal:

Rund 1,3 Promille: 15-jähriger Junge auf der Aachener Straße am Sonntag gegen 23:00 Uhr.

Rund 1,2 Promille: 27-Jähriger auf der Bachemer Straße Samstagnacht gegen 03:00 Uhr.


Vortest abgelehnt: 23-Jähriger mit sogenannten Ausfallerscheinungen auf der Kerpener Straße am Samstag gegen 02:00 Uhr nachts.

Marienburg:

Rund 1,2 Promille: 57-jähriger Mann auf dem Raderberggürtel am Samstagmorgen gegen 05:00 Uhr.

Neustadt-Nord:

Rund 1,6 Promille: 18-Jähriger auf dem Hohenzollernring am Sonntag gegen 07:00 Uhr.

Rund 1,2 Promille: 30-Jähriger auf dem Rudolfplatz am Samstag gegen 21:45 Uhr.

Über 2 Promille: 31-jähirger Mann am Friesenplatz am Samstagmorgen gegen 07:00 Uhr.

Rund 0,6 Promille: 22-Jähriger auf dem Hohenzollernring am Samstagmorgen gegen 06:30 Uhr.

Neustadt-Süd:

Rund 1,6 Promille: 27-Jähriger auf dem Hohenstaufenring am Sonntag gegen 08:00 Uhr.

Rund 1,4 Promille: 23-jährige Frau auf der Aachener Straße in Höhe des Hohenzollernrings am Sonntag um 02:20 Uhr.

Sülz:

Vortest abgelehnt: 27-jähriger Mann vor den Augen eines Streifenteams in starken Schlangenlinien über den Gottesweg am Sonntag gegen 04:20 Uhr.

Rund 1,6 Promille: 21-Jähriger auf der Weißhausstraße am Samstagmorgen gegen 04:20 Uhr.

Verkehrsunfälle mit E-Scootern am Wochenende:

Deutz:

Samstag um 17:55 Uhr: Ein 25-jähriger E-Scooter- Fahrer stürzte auf dem Ottoplatz und zog sich schwere Verletzungen zu: Krankenhaus.

Ehrenfeld:

Samstag um 21:00 Uhr, Ehrenfeld: Ein 30-jähriger Autofahrer erfasste auf der Venloer-Straße eine auf dem Radweg fahrende E-Scooter-Fahrerin, als er gerade aus einer Hofzufahrt fuhr.

Mülheim:

Samstag um 04:30 Uhr, Mülheim: Am frühen Samstagmorgen verlor ein junger Mann auf dem Gehweg der Lassallestraße die Kontrolle über das Elektro-Mietfahrzeug: Kieferbruch.

Neustadt-Süd:

Sonntag um 02:20 Uhr, Neustadt-Süd: Ein offenbar alkoholisierter 29-jähriger Tourist stürzte beim Überfahren einer Mittelinsel auf der Kreuzung Aachener Straße/ Hohenzollernring. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,4 Promille.

Aufgrund der rasanten Unfallentwicklung mit der Beteiligung von E-Scootern und der zunehmenden Beschwerden über das Verhalten von Nutzern in den ersten sechs Wochen nach ihrer Zulassung für den Straßenverkehr hatten sich am Mittwoch Vertreter von Stadt, Polizei und den E-Scooter-Sharing-Unternehmen Lime und Circ zu einer Dringlichkeitssitzung im Polizeipräsidium in Köln-Kalk getroffen.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.