Köln: Veranstaltung zur Medizingeschichte in Köln im Archiv

Historisches Archiv - Stadt Köln - Heumarkt - Köln-Innenstadt/Altstadt-SüdFoto: Sicht auf das Historisches Archiv am Heumarkt (Köln-Innenstadt)

Das Historische Archiv Köln veranstaltet zusammen mit der Stadt Köln eine Veranstaltung zur Medizingeschichte Kölns. Interessierte Teilnehmer können morgen ab 18:00 Uhr teilnehmen.

Thema einer Führung des Historischen Archivs zur Medizingeschichte morgen von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr ist der klinische Unterricht in der Zeit zwischen der Aufhebung der alten Universität und der Gründung der neuen Universität zu Köln.


Im 19. Jahrhundert modernisierte sich die Medizin. Dies ist auch vor dem Hintergrund der Urbanisierung zu sehen. Damals verelendeten weite Gesellschaftskreise und Krankheiten breiteten sich aus. Neue medizinische Verfahren wurden nötig. Die Führung geht der Frage nach, wo diese, in der Zeit ohne Universität, gelehrt werden konnten. Eine Veranstaltung vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Köln, im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung “ParallelUNIversum?! – Köln und seine Universität seit 1919” des Historischen Archivs.

Monika Frank vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin erwartet die Teilnehmenden um 18 Uhr am Eingang des Rautenstrauch-Joest-Museums. Die Veranstaltung ist kostenlos. Weil mehrere Orte erkundet werden, ist ein Ticket der KVB nötig, da die Strecke teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt wird.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.