Köln: Verkehrssicherheitsaktion der Stadt und Polizei Köln ab Freitag

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW - Seitenabstand - Polizei NRWFoto: Aktion "Sicher mit Abstand!", Urheber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Die Stadt Köln und Polizei Köln veranstalten gemeinsam an vier verschiedenen Tagen (ab Freitag) eine Verkehrssicherheitsaktion. Mit der Aktion „Sicherheit mit Abstand!“ soll den Autofahrern vermittelt werden, wie wichtig der Abstand zu den Fahrradfahrern ist.

In den kommenden Wochen ist das Team des Fahrradbeauftragten vom Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung in Kölner Stadtveedeln unterwegs, um auf die Aktion „Sicher mit Abstand!“ aufmerksam zu machen. Stadt und Polizei informieren an einem Stand darüber, wie wichtig es für die Verkehrssicherheit ist, beim Überholen von Radfahrern einen Seitenabstand von mindestens 1,50 Metern einzuhalten.

Das Logo der Aktion ist auf Warnwesten, Schülerturnbeuteln und anderen Artikeln aufgedruckt, die bei den Terminen vor Ort verteilt werden. Das Team des Fahrradbeauftragten und die Vertreter der Polizei stehen selbstverständlich auch für andere Fragen und Anregungen zum Radverkehr in Köln zur Verfügung. Die Kölner Fahrradwerkstatt 180° unterstützt die Aktion vor Ort mit einer Sichtprüfung mitgebrachter Fahrräder auf Mängel. Auf Wunsch können Räder gegen eine Gebühr auch codiert werden, damit sie im Falle eines Diebstahls leichter zu identifizieren sind und der Weitverkauf gestohlener Räder erschwert wird.

Der Stand ist an folgenden Tagen in den Stadtvierteln anzutreffen:

  • Freitag, 14. September 2018, 09:00 bis 13:00 Uhr
    • Wochenmarkt Porz, An der Sparkasse
  • Dienstag, 18. September 2018, 09:00 bis 13:00 Uhr
    • Wochenmarkt Brück, Olpener Straße
  • Mittwoch, 26. September 2018, 09:00 bis 13:00 Uhr
    • Wochenmarkt Weiden, Emil-Schreiterer-Platz
  • Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:00 bis 16:00 Uhr
    • Zülpicher Platz, Platzfläche entlang des Hohenstaufenrings

Kommentar hinterlassen zu "Köln: Verkehrssicherheitsaktion der Stadt und Polizei Köln ab Freitag"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*