Köln: War­nung vor Dieb­stäh­len aus unver­schlos­se­nen Fahrzeugen

Dienstwagen - Personen - Straße - Akte - Hefter - Wagen - Auto - PkwFoto: Dienstwagen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Poli­zei warnt vor Die­ben, die sich auch nicht davon abschre­cken las­sen, dass die Besit­zer anwe­send, aber abge­lenkt sind, Inhal­te aus dem Auto zu klauen.

Im aktu­el­len Fall von Mitt­woch­nach­mit­tag waren Fah­rer und Hel­fer gegen 14:00 Uhr damit beschäf­tigt, den Renault auf der Neus­ser Stra­ße in Köln-Wei­den­pesch aus­zu­la­den, als ein 17-Jäh­ri­ger unbe­merkt eine Auto­tür öff­ne­te und zwei Tüten aus dem Vor­der­raum des Renaults nahm. Pech für den 17-Jäh­ri­gen: Zivil­po­li­zis­ten beob­ach­te­ten die Tat und nah­men ihn fest. Den Män­nern des Trans­por­ters war der Dieb­stahl bis dahin noch nicht ein­mal aufgefallen.

Man soll­te sich immer ver­ge­wis­sern, dass das Auto abge­schlos­sen ist, wenn man weg­geht. Bleibt man am Fahr­zeug und hat den Innen­raum nicht im Blick, soll­ten zumin­dest die Türen zum Innen­raum ver­rie­gelt sein. Wert­sa­chen soll­te man gene­rell im Blick hal­ten und nie­mals sicht­bar im Auto lie­gen lassen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.