Köln: Widerstand bei Festnahme am Flughafen Köln Bonn Airport

Köln Bonn Airport - Konrad Adenauer - Flughafen - Empfangsgebäude - Köln-PorzFoto: Empfangsgebäude von Köln Bonn Airport (Köln-Porz)

Am vergangenen Freitag verhafteten Beamte der Bundespolizei einen 36-jährigen Mann am Flughafen Köln/Bonn.

Obwohl seine Freundin eine Erzwingungshaft durch Zahlung der offenen Geldbuße abwenden konnte, leistete er aktiven Widerstand und beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten.

Anzeige

Gegen 15:00 Uhr versuchte der 36-Jährige in Begleitung seiner Freundin von Köln/Bonn nach Craiova (Rumänien) auszureisen. Bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle stellten die Beamten jedoch fest, dass gegen den Mann ein Fahndungsersuchen vorlag. Das Landespolizeipräsidium Saarbrücken hatte den deutschen Staatsangehörigen zur Festnahme ausgeschrieben, da er eine Geldbuße in Höhe von 1.050 Euro – zuzüglich 66,50 Euro Verfahrenskosten – bislang nicht bezahlt hatte.

Noch an der Kontrollstelle wurde dem Mann der Haftbefehl eröffnet und er wurde über seine Rechte belehrt. Bereits hier zeigte der Gesuchte aggressives Verhalten, sodass seine Mitnahme zur Dienststelle unter Zwang erfolgen musste. Auf der Dienststelle leistete der Festgenommene aktiven Widerstand gegen die eingesetzten Beamten, dabei bedrohte und beleidigte er sie massiv.

Die mitreisende Freundin war schließlich in der Lage, die offene Summe zu begleichen. Somit lag gegen den Mann kein Haftgrund mehr vor und er konnte die Dienststelle am frühen Abend verlassen. Aufgrund seines Fehlverhaltens erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.