Köln: Zentralbibliothek in Mülheim und Nippes öffnen wieder

Zentralbibliothek - Köln-Neumarkt - EingangFoto: Zentralbibliothek (Köln-Altstadt, Neumarkt), Urheber: Gerd Harder

Von Montag bis Donnerstag werden die ersten Einrichtungen der Stadtbibliothek wieder geöffnet.

Den Anfang machen die Zentralbibliothek am Neumarkt sowie die Stadtteilbibliotheken in Mülheim und Nippes. Dort können zunächst Medien entliehen und zurückgegeben werden, weitere Serviceleistungen wie Kurzberatung, Verlängerung oder Ausstellen von Ausweisen folgen ab Montag, 04. Mai 2020. Dann öffnen auch alle anderen Stadtteilbibliotheken wieder ihre Türen – ausgenommen davon ist nur die Auszubildenden-Bibliothek in Bocklemünd.

Die Besucherinnen und Besucher müssen mit vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Einlasskontrollen rechnen. So ist auch die maximale Personenanzahl in den Gebäuden begrenzt und die bekannten Vorsichtsmaßnahmen wie Mindestabstände und Hygieneregeln müssen in Zeiten der Corona-Pandemie zwingend eingehalten werden. In allen Einrichtungen ist bargeldlose Zahlung möglich und erwünscht. Nutzerinnen und Nutzern der Bibliotheken wird aus Verantwortung für ihre Mitmenschen empfohlen, einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Der Aufenthalt in der Bibliothek sollte in der Regel 20 Minuten nicht überschreiten, damit möglichst viele Kölnerinnen und Kölner die Bibliothek nutzen können.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.