Köln: Zeugensuche nach Brand einer Kirchenbank in Longerich

Kölner Dom - Römisch-Katholische Kirche - Patrozinium Apostels Petrus - Kathedrale - Kirchenprovinz Köln - Köln-Altstadt-Nord/InnenstadtFoto: Sicht auf den Kölner Dom aus der Ferne (Köln-Altstadt), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein oder mehrere Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag eine Sitzbank in der katholischen Pfarrkirche in Köln-Longerich angezündet.

Nachdem der Küster gegen 16:00 Uhr die Kirche an der Longericher Hauptstraße verlassen hatte, stellte er bei seiner Rückkehr gegen 18:00 Uhr das verbrannte Sitzpolster und ein darauf liegendes Teelicht fest. Das Feuer war von selbst erloschen. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Brandermittler des Kriminalkommissariats 15 haben am 30. Oktober 2020 den Tatort untersucht und Spuren gesichert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte/n der oder die Unbekannte/n vor der Brandlegung Desinfektionsmittel, das nahebei zur Händedesinfektion gelagert war, auf der Bank ausgebracht. Die Möglichkeit einer Ausbreitung der entstandenen Flammen auf weiteres brennbares Material im Kirchenraum ist nach derzeitigen Erkenntnissen nahezu auszuschließen. Das LKA unterstützte vor Ort bei der Spurensicherung. Die Kriminalinspektion Staatsschutz ist in die laufenden Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung involviert.

Um Zeugenhinweise wird gebeten unter Tel. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.