Köln: Zeu­gen­su­che nach Mes­ser­ste­che­rei in Meschenich

Krankenhaus - Klinik - Bett - Krücken - PatientFoto: Patient mit Krücken in einem Krankenhausbett, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Angriff auf einen Köl­ner im Stadt­teil Mesche­nich fahn­det die Poli­zei seit Diens­tag­vor­mit­tag nach einem Tat­ver­däch­ti­gen und sucht Zeugen.

Im Ein­gangs­be­reich eines Hoch­hau­ses am Köln­berg fand ein Zeu­ge um kurz nach 11:00 Uhr den schwer ver­letz­ten 27-Jäh­ri­gen und rief Ret­tungs­kräf­te sowie die Poli­zei. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen soll der Geschä­dig­te von einem bis­lang unbe­kann­ten Täter mit einem spit­zen Gegen­stand atta­ckiert wor­den sein. Ret­tungs­kräf­te brach­ten ihn in ein Kran­ken­haus, wo Ärz­te sofort eine Not­ope­ra­ti­on durch­führ­ten. Ob Lebens­ge­fahr besteht, ist noch unklar.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Tat­ge­sche­hen oder dem Flüch­ti­gen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0221 229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermitt­lern des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 11 zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.