Köln: Zeu­gen­su­che nach Raub auf Super­markt-Mit­ar­bei­ter in Sülz

Supermarkt - Einkaufsgang - Kühlregal - MilchprodukteFoto: Blick von oben auf gefüllte Kühlschränke mit Lebensmittel im Supermarkt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein auf­fäl­lig geklei­de­ter Mann hat einen Super­markt-Mit­ar­bei­ter in Köln-Sülz überfallen.

Der Räu­ber soll in einen schwar­zen VW-Polo mit Köl­ner Kenn­zei­chen gestie­gen sein, in dem zwei Män­ner saßen. Der Gesuch­te trug eine schwar­ze Jacke, dar­un­ter ein rot-weiß karier­tes Hemd und schwar­ze Snea­ker mit roter Soh­le. Die Poli­zei sucht drin­gend Zeu­gen, die Anga­ben zu dem Über­fall, dem auf­fäl­li­gen Räu­ber oder dem schwar­zen VW machen können.

Nach dem der­zei­ti­gen Stand der Ermitt­lun­gen pass­te der Täter den 28-Jäh­ri­gen gegen 09:15 Uhr unweit des Hin­ter­ein­gangs des Lebens­mit­tel­mark­tes auf der Wich­te­rich­stra­ße ab und schlug ihm mit einer Tasche auf den Hin­ter­kopf. Der Ver­such, dem 28-Jäh­ri­gen einen Trol­ley zu ent­rei­ßen, schei­ter­te an der Gegen­wehr des 28-Jäh­ri­gen. Nach einem wei­te­ren Schlag auf den Kopf fiel der Über­fal­le­ne auf die Motor­hau­be eines gepark­ten Autos und ließ den Trol­ley los. Damit flüch­te­te der Räu­ber über die Wich­te­rich­stra­ße zum Man­der­schei­der Platz, wo er in das war­ten­de Auto stieg, das in Rich­tung Ber­ren­ra­ther Stra­ße davon­fuhr. Den Trol­ley fan­den Poli­zis­ten wenig spä­ter zusam­men mit mög­li­cher Täter­be­klei­dung in einem Müll­con­tai­ner auf der Landgrafenstraße.

Aktu­ell wer­tet die Kri­mi­nal­po­li­zei Zeu­gen­aus­sa­gen, Spu­ren sowie Smart­pho­ne-Video­auf­nah­men aus und fahn­det nach den Tätern. Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Tele­fon­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.