Köln: Zeugensuche nach versuchter Vergewaltigung einer Joggerin

Naturschutzgebiet Dellbrücker Heide - Köln-DellbrückFoto: Blick auf den See des Naturschutzgebiets Dellbrücker Heide (Köln-Dellbrück)

Nach einer versuchten Vergewaltigung einer Joggerin in Dellbrück sucht die Polizei Köln nun nach Zeugen. Sie wurde zunächst vom Täter angegriffen und anschließend überfallen.

Am Sonntagabend hat ein Unbekannter eine Joggerin auf einem Schotterweg in Köln-Dellbrück angegriffen und versucht sie zu vergewaltigen. Der 18-Jährigen gelang es mit heftiger Gegenwehr sich loszureißen und zu einem nahe gelegenen Wohnhaus im Mielenforster Kirchweg zu flüchten.

Anzeige

Nach ersten Erkenntnissen joggte die Kölnerin gegen 21:00 Uhr auf einem Schotterweg, parallel zur Straße “Im langen Bruch” in Richtung Köln-Brück. Die Joggingstrecke liegt in der Nähe des “Gut Mielenforst”. Gegenüber der Polizei gab die junge Frau an, dass der etwa 1,80 Meter große und zwischen 30 und 50 Jahre alte, dunkel gekleidete Unbekannte plötzlich aus einem Waldweg auftauchte. Nachdem sie gestürzt war, hielt der dunkelhaarige Mann sie an den Haaren fest und drückte sie zu Boden.

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen und fragt: Wem ist am Abend des 11. August eine dunkel gekleidete Person in der Nähe von “Gut Mielenforst” aufgefallen? Wer kann Angaben zum Tatablauf oder zu dem unbekannten Täter machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.