Köln: Zivil­fahn­der erken­nen mehr­fach gesuch­ten Gepäck­dieb wieder

Köln-Hauptbahnhof - Polizei NRW (31221)Foto: Bundespolizisten vor dem Kölner Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt), Urheber: Bundespolizei Köln

Die Bun­des­po­li­zei Köln hat einen mehr­fach gesuch­ten Gepäck­dieb im Köl­ner Haupt­bahn­hof wie­der­erkannt. Zuvor wur­de er bei mehr­fa­chen Dieb­stäh­len aus den letz­ten Mona­ten gesichtet.

Wie­der ver­zeich­ne­te die Fahn­dungs- und Ermitt­lungs­grup­pe der Bun­des­po­li­zei (FEG TD) einen sehr guten Fahn­dungs­er­folg: Am Don­ners­tag­abend wur­de ein mehr­fach gesuch­ter Gepäck­dieb durch die zivi­len Poli­zis­ten fest­ge­nom­men. Ihm wer­den min­des­tens sechs Dieb­stäh­le aus den letz­ten Mona­ten zur Last gelegt, die durch die Video­an­la­gen im Köl­ner Haupt­bahn­hof auf­ge­zeich­net wurden.

Ges­tern Abend befan­den sich Zivil­fahn­der der FEG TD auf dem Bahn­steig sechs des Köl­ner Haupt­bahn­ho­fes. Dort betrat der Ihnen bis­lang aus Video­auf­zeich­nun­gen bekann­te Dieb einen ICE nach Bel­gi­en. Schnell reagier­ten die Fahn­der und folg­ten ihm in den Zug, um ihn festzunehmen.

Der 30-Jäh­ri­ge Alge­ri­er war den Poli­zis­ten aus sechs zurück­lie­gen­den Dieb­stahls­hand­lun­gen bekannt. Video­auf­nah­men im Köl­ner Haupt­bahn­hof zeig­ten, wie er regel­mä­ßig Hand­ge­päck­dieb­stäh­le ver­üb­te. Der rei­sen­de Gepäck­dieb hat­te ver­mut­lich vor, sei­ne Serie in Bel­gi­en fort­zu­set­zen, da er dort eben­falls wegen Eigen­tums­de­lik­ten bekannt ist.

Die Ermitt­lun­gen der Bun­des­po­li­zei dau­ern an, der Gepäck­dieb wird am heu­ti­gen Tag dem Haft­rich­ter vorgeführt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.