Köln: Zwei Leicht­ver­letz­te nach Ver­kehrs­un­fall in Hochzeitskolonne

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Ver­kehrs­un­fall mit sechs betei­lig­ten Fahr­zeu­gen sind zwei jun­ge Män­ner leicht ver­letzt worden.

Ret­tungs­kräf­te brach­ten sie zur ambu­lan­ten Behand­lung in Kran­ken­häu­ser. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen for­mier­ten sich die einer Hoch­zeits­ge­sell­schaft ange­hö­ren­den Fahr­zeu­ge auf der Kerk­ra­der Stra­ße in Rich­tung Indus­trie­stra­ße zu einer Fahr­zeug­ko­lon­ne. Kurz hin­ter der Abfahrt zur A 555 in Rich­tung Bonn sol­len die Fahr­zeu­ge vor einer Licht­zei­chen­an­la­ge auf­grund eines Brems­ma­nö­vers des vor­ders­ten Fahr­zeugs ein­an­der gefah­ren sein.

Zwei Autos ver­keil­ten sich dabei so inein­an­der und mit der Leit­plan­ke, dass sie die gesam­te Fahr­bahn blo­ckier­ten. An allen Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den. Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gung der Fahr­zeu­ge sperr­ten die Ein­satz­kräf­te bis etwa 20.30 Uhr die Kerk­ra­der Stra­ße in Rich­tung Industriestraße.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.