Köln: Zwei schwer ver­letz­te Per­so­nen nach Ein­satz­fahrt der Polizei

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein weib­li­cher Fahr­gast und eine Poli­zis­tin haben am spä­ten Don­ners­tag­abend in der Köl­ner Innen­stadt bei einem Ver­kehrs­un­fall schwe­re Ver­let­zun­gen erlitten.

Nach ers­ten Ermitt­lun­gen soll ein Taxi­fah­rer gegen 22:15 Uhr auf der Ven­lo­er Stra­ße gewen­det haben. Zuvor hat­te der 62-Jäh­ri­ge zwei Strei­fen­wa­gen auf einer Ein­satz­fahrt in Rich­tung der Rin­ge pas­sie­ren las­sen. Das drit­te Poli­zei­au­to kol­li­dier­te mit dem wen­den­den Taxi.

Bei­de Fahr­zeu­ge schleu­der­ten über die Fahr­bahn und kol­li­dier­ten mit Begren­zungs­stan­gen am Stra­ßen­rand. Ein wei­te­rer Fahr­gast sowie der Poli­zist auf dem Bei­fah­rer­sitz erlit­ten leich­te Ver­let­zun­gen. Der Taxi­fah­rer blieb unverletzt.

Die Beam­ten hat­ten den Auf­trag zu einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung am Heu­markt zu fah­ren. Wäh­rend die­ser Ein­satz­fahrt sol­len Blau­licht und Horn an den Strei­fen­wa­gen ein­ge­schal­tet gewe­sen sein. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 hat die Ermitt­lun­gen zum Unfall­her­gang aufgenommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.