Köln: Zwei Schwer­ver­letz­te nach Aus­ein­an­der­set­zung in Kalk

Kardiotokografie - Herzschlagfrequenz - Gerät - KrankenhausFoto: Kardiotokografie im Krankenhaus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Diens­tag­abend sind zwei Män­ner bei einer Aus­ein­an­der­set­zung vor einem Café im Stadt­teil Kalk schwer ver­letzt worden.

Nach aktu­el­lem Ermitt­lungs­stand wur­de der 38-Jäh­ri­ge gegen 21:45 Uhr von einem bis­lang Unbe­kann­ten ange­schos­sen. Der 43-Jäh­ri­ge erlitt eine Stich­ver­let­zung im Bauch­be­reich. Eine Mord­kom­mis­si­on der Poli­zei Köln hat Ermitt­lun­gen zu einem ver­such­ten Tötungs­de­likt auf­ge­nom­men und fahn­det nach einem dun­kel geklei­de­ten Mann, den meh­re­re Zeu­gen zu Fuß vom Tat­ort auf der Johann-May­er-Stra­ße flüch­ten gese­hen haben.

Hin­wei­se zum Tat­ge­sche­hen oder zur Iden­ti­tät sowie dem Auf­ent­halts­ort des Ver­däch­ti­gen nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11 unter der Ruf­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] ent­ge­gen. Ers­te Anhalts­punk­te, nach denen Strei­tig­kei­ten im Dro­gen­mi­lieu die Aus­ein­an­der­set­zung aus­ge­löst haben könn­ten, wer­den der­zeit geprüft.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.