Lever­ku­sen: Poli­zis­ten neh­men zwei Trick­die­bin­nen in Opla­den fest

Wochenmarkt Riehl - Riehler Gürtel - Köln-RiehlFoto: Sicht auf den Wochenmarkt Riehl auf der Straße "Riehler Gürtel" (Köln-Riehl)

Zivi­le Poli­zis­ten haben am Don­ners­tag­mit­tag auf dem Wochen­markt in Lever­ku­sen-Opla­den zwei Trick­die­bin­nen fest­ge­nom­men. Sie hat­ten die bei­den Frau­en zuvor beim Ver­such beob­ach­tet, eine Senio­rin zu bestehlen.

Am spä­ten Vor­mit­tag gin­gen die Zivil­be­am­ten über den Wochen­markt und hiel­ten nach poten­ti­el­len Taschen­die­ben Aus­schau. Gegen 11:45 Uhr erreg­ten zwei jun­ge Frau­en ihre Auf­merk­sam­keit, die sich auf­fäl­lig umsa­hen und sich einer Senio­rin näherten.

Wäh­rend die 84-Jäh­ri­ge sich den Aus­la­gen wid­me­te, rem­pel­te eine der Trick­die­bin­nen sie an und fass­te ihr „ent­schul­di­gend” an den Arm. Ihre Kom­pli­zin nutz­te die Ablen­kung, um der alten Dame in die Tasche zu greifen.

Die zivi­len Beam­ten folg­ten den jun­gen Frau­en bis zum Bahn­hof Opla­den und nah­men sie noch am Gleis fest. In ihren Taschen fan­den die Poli­zis­ten eine frem­de EC-Kar­te sowie Bar­geld. Bei­des erhielt die recht­mä­ßi­ge Eigen­tü­me­rin wenig spä­ter wie­der zurück, denn als die Zivil­be­am­ten mit den bei­den jun­gen Frau­en zur Wache kamen, saß die Bestoh­le­ne dort und gab gera­de den Dieb­stahl zu Pro­to­koll. Sie erkann­te die bei­den jun­gen Frau­en wie­der. Sie waren ihr zuvor auf dem Wochen­markt auf­ge­fal­len. Den Dieb­stahl hat­te sie nicht bemerkt.

Die Poli­zei prüft, ob die jun­gen Frau­en für wei­te­re Taschen­dieb­stäh­le ver­ant­wort­lich sind. Für den glei­chen Vor­mit­tag hat die Poli­zei zwei wei­te­re Anzei­gen vorliegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.