Lever­ku­sen: Räu­ber mit Revol­ver über­fällt Tank­stel­le in Hitdorf

btf-Tankstelle Richters - Hitdorfer Straße - Leverkusen-HitdorfFoto: Sicht auf die btf-Tankstelle auf der Hitdorfer Straße (Leverkusen-Hitdorf)

Getarnt mit einem schwar­zen Helm und einer Sturm­hau­be sowie mit einem Revol­ver bewaff­net hat ein etwa 1,80 Meter gro­ßer Mann am Diens­tag­abend eine Tank­stel­le in Lever­ku­sen-Hit­dorf überfallen.

Der Unbe­kann­te flüch­te­te mit erbeu­te­tem Bar­geld über die Hit­dor­fer Stra­ße in Rich­tung Rheinstraße.

Um 21:34 Uhr betrat der Mas­kier­te die an der Hit­dor­fer Stra­ße gele­ge­ne Tank­stel­le und rich­te­te einen schwar­zen Revol­ver auf den anwe­sen­den Ange­stell­ten. „Er hat mich auf­ge­for­dert, das gan­ze Geld her­aus­zu­ge­ben”, erklär­te der 21-Jäh­ri­ge spä­ter bei der Anzei­gen­auf­nah­me. Immer noch mit der Waf­fe bedroht gab er das Bar­geld aus der Kas­se heraus.

Zeu­gen berich­te­ten der Poli­zei, dass ihnen zur Tat­zeit zwei schwarz geklei­de­te Män­ner mit schwar­zen Hel­men und einem sil­ber­nen Rol­ler auf­ge­fal­len sei­en. Einer von ihnen soll von der Hit­dor­fer Stra­ße aus kom­mend in Rich­tung der Wie­sen­stra­ße an den Zeu­gen vor­bei­ge­lau­fen sein. Der zwei­te etwa 1,70 Meter gro­ße und kor­pu­len­te Mann soll der­weil auf dem Rol­ler in der Stra­ße „Am Werth” gewar­tet haben. Der Hin­weis­ge­ber schil­der­te, dass der Kor­pu­len­te wenig spä­ter auf dem Rol­ler in Rich­tung der Rhein­stra­ße fuhr, wäh­rend sein Kom­pli­ze neben ihm in die glei­che Rich­tung rannte.

Hin­wei­se nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.