Lever­ku­sen: Zwei Fuß­gän­ger bei Ver­kehrs­un­fäl­len schwer verletzt

LKW - Autobahn - Bäume - Sicherheitsplanke - SchutzplankeFoto: Sicht auf einen LKW, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Mon­tag sind zwei Fuß­gän­ger bei Ver­kehrs­un­fäl­len in Lever­ku­sen-Opla­den und Schle­busch schwer ver­letzt worden.

Ein unfall­be­tei­lig­ter Lkw-Fah­rer fuhr gegen 18:00 Uhr nach dem Zusam­men­stoß mit einem 78-Jäh­ri­gen über die Augus­ta-Stra­ße in Rich­tung Hum­boldt­stra­ße wei­ter ohne sich um den zu Boden gestürz­ten Seni­or zu kümmern.

Die Poli­zei sucht drin­gend Zeu­gen, die Anga­ben zu dem etwa 1,80 m gro­ßen, cir­ca 30 Jah­re alten mit grau­er Arbeits­klei­dung und einer Base­cap beklei­de­ten Unfall­flüch­ti­gen machen kön­nen. Der Lkw soll nach Anga­ben des Ver­letz­ten ein Lever­ku­se­ner Kenn­zei­chen gehabt haben. Hin­wei­se nimmt das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 der Poli­zei Köln unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] entgegen.

Unfall in Lever­ku­sen-Opla­den um 18:00 Uhr:

Aus­sa­gen des schwer ver­letz­ten 78-Jäh­ri­gen zufol­ge, soll er gera­de die Augus­ta-Stra­ße über­quert haben, als ihn ein von der Köl­ner Stra­ße aus ein­bie­gen­der Lkw an der Schul­ter erfass­te und er dadurch stürzte.

Unfall in Lever­ku­sen-Schle­busch um 18:30 Uhr:

Nach aktu­el­lem Stand der Ermitt­lun­gen soll ein 55-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer beim Aus­fah­ren aus dem Kreis­ver­kehr auf dem Karl-Cars­tens-Ring in Höhe Dhünn­berg die zu die­sem Zeit­punkt in Rich­tung Kli­ni­kum que­ren­de 35-jäh­ri­ge Fuß­gän­ge­rin erfasst und schwer ver­letzt haben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.