Müns­ter: Trieb­fahr­zeug­füh­rer am Haupt­bahn­hof blu­tig geschlagen

Schaffner - Zugschaffner - Bahn - Deutsche Bahn - Zug - Bahnsteig - BahnhofFoto: Ein Zugschaffner am Bahnsteig, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine unan­ge­neh­me Begeg­nung mit einem gewalt­tä­ti­gen Unbe­kann­ten hat­te ein Trieb­fahr­zeug­füh­rer des Natio­nal Express.

Nach der Ankunft im Haupt­bahn­hof Müns­ter kon­trol­lier­te er, ob sich noch Fahr­gäs­te im Zug befan­den, bevor die­ser in die Abstel­lung gefah­ren wer­den soll­te. Dabei bemerk­te er jeman­den, der vom Bahn­steig aus den Zug bestieg und sich in der Toi­let­ten­an­la­ge ein­schloss. Der Trieb­fahr­zeug­füh­rer klopf­te und for­der­te den Mann hin­ter der Toi­let­ten­tür auf, den Zug zu ver­las­sen. Nach dem Öff­nen der Toi­let­ten­tür bekam er unver­mit­telt einen Faust­schlag ins Gesicht, wobei er eine Platz­wun­de an der Ober­lip­pe davon­trug. Der etwa 60-jäh­ri­ge unbe­kann­te Mann flüch­te­te anschlie­ßend aus dem Bahnhof.

Mög­li­cher­wei­se han­delt es sich bei dem Täter um einen Woh­nungs­lo­sen, der ein war­mes Plätz­chen für die Nacht gesucht hat. Die Bun­des­po­li­zei sicher­te Video­auf­nah­men aus dem Zug und lei­te­te ein Straf­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung gegen Unbe­kannt ein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.