Neuss: Polizei warnt aktuell vor falschen Handwerkern

Bauarbeiter - Mann - Schutzanzug - Helm - BaustelleFoto: Bauarbeiter mit Schutzkleidung auf einer Baustelle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Zum wiederholten Mal warnt die Polizei im Rhein-Kreis Neuss vor unbekannten Trickdieben, die sich als Handwerker ausgeben.

Einer dieser Täter war am Dienstagvormittag in der Neusser Innenstadt aktiv und auch erfolgreich. Der unbekannte Mann klingelte an Wohnungen auf der Hesemann- und der Krurstraße und stellte sich den Bewohnern gegenüber als Handwerker vor.

Er gab an, aufgrund von Pflasterarbeiten in der Nachbarschaft die Wassertemperatur überprüfen zu müssen. Vertrauensvoll ließen die Ahnungslosen den Handwerker in ihre Wohnung. Nach „getaner Arbeit“ verabschiedete sich der Unbekannte. Kurz darauf bemerkte eine über 80 Jahre alte Bewohnerin der Krurstraße den Diebstahl von Bargeld. Offenbar handelte es sich bei dem Mann nicht um einen Handwerker, sondern um einen Trickdieb bzw. Betrüger.

Vom Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor: Etwa 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, kräftige muskulöse Statur, mittellange schwarze Haare, schwarzer Dreitagebart, bekleidet mit einem schwarzen Basecap, einem blauen Pullover, einer grauen Arbeitshose, einer schwarzen Jacke, schwarzen Handschuhen und schwarzen Schuhen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben, oder Hinweise auf die Identität des Trickdiebes geben können, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu informieren.

Die Polizei bittet alle Wohnungsinhaber, besondere Vorsicht walten zu lassen und keine unangekündigten Besucher arglos hereinzubitten. Echte Handwerker oder Mitarbeiter der Stadtwerke werden ihren Besuch ankündigen, gerade in der derzeitigen Situation. Wenn Ihnen verdächtige Personen auffallen, die versuchen sich unter einem offensichtlichen Vorwand Zutritt zu fremden Wohnungen zu verschaffen, informieren Sie die Polizei (im akuten Fall auch über den Notruf 110). Informieren Sie bitte auch Verwandte und Bekannte über die Masche der falschen Wasserwerker.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.