NRW: 1,8 Mil­lio­nen Coro­na-Selbst­tests ab nächs­ter Woche

Boson Biotech - Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card - In-Vitro-Diagnostikum - Corona-Schnelltest - Februar 2021Foto: Corona-Schnelltest Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card (Corona-Schnelltest)

Das Minis­te­ri­um für Schu­le und Bil­dung zum Beginn des Wech­sel­un­ter­richts rund 1,8 Mil­lio­nen Coro­na-Selbst­tests zur Ver­fü­gung stellen.

Mit­hil­fe stren­ger und erneut ange­pass­ter Vor­ga­ben zum Hygie­ne- und Infek­ti­ons­schutz sol­len alle am Schul­le­ben Betei­lig­ten auf dem Weg zu mehr Prä­senz­un­ter­richt best­mög­lich geschützt wer­den. Gleich­zei­tig gibt es ab die­ser Woche erst­mals Impf­an­ge­bo­te für alle Beschäf­tig­ten in Grund- und För­der­schu­len. Zu all die­sen Maß­nah­men kommt nun das Tes­ten in den Schu­len hinzu.

Das Minis­te­ri­um für Schu­le und Bil­dung hat die Schu­len heu­te über die Bereit­stel­lung der ers­ten 1,8 Mil­lio­nen Coro­na-Tests im Grund­satz infor­miert. Über die Details der Umset­zung sowie dem Ablauf der Tes­tun­gen in den Schu­len wer­den sie zu Beginn der nächs­ten Woche vor Beginn der Tes­tun­gen aus­führ­lich informiert.

Die Tes­tun­gen für das Schul­per­so­nal sind schon seit län­ge­rer Zeit gere­gelt: In Nord­rhein-West­fa­len kön­nen sich alle an Schu­len täti­gen Per­so­nen seit dem 11. Janu­ar bis zum letz­ten Schul­tag vor den Oster­fe­ri­en (26. März 2021) bis zu zwei Mal pro Woche anlass­los zu einem frei gewähl­ten Ter­min tes­ten lassen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.