NRW: Armin Laschet emp­fängt den grie­chi­schen Außenminister

Armin Laschet - NRW-Ministerpräsident - Stellvertretender CDU-Bundesvorsitzende - Politiker - CDUFoto: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Armin Laschet hat den Außen­mi­nis­ter der Hel­le­ni­schen Repu­blik, Nikos Den­di­as, zu einem Gespräch in der Staats­kanz­lei empfangen.

The­men des Gesprächs waren neben der Bekämp­fung der Coro­na­vi­rus-Pan­de­mie auch die Bezie­hung zwi­schen Nord­rhein-West­fa­len und Grie­chen­land sowie eine euro­pä­isch koor­di­nier­te Migra­ti­ons­po­li­tik und ein effek­ti­ver Schutz der euro­päi­schen Außen­gren­zen. Zuletzt hat­te Minis­ter­prä­si­dent Laschet den grie­chi­schen Außen­mi­nis­ter Den­di­as bei sei­ner Rei­se nach Grie­chen­land im August 2020 in Athen zu einem per­sön­li­chen Gespräch getroffen.

Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet: „Wir brau­chen euro­päi­sche Lösungs­we­ge für die wei­ter­hin ange­spann­te Lage in den grie­chi­schen Flücht­lings­la­gern. Nord­rhein-West­fa­len betei­ligt sich an der Auf­nah­me unbe­glei­te­ter min­der­jäh­ri­ger Flücht­lin­ge von den grie­chi­schen Inseln. Grie­chen­land braucht aber auch gesamt­eu­ro­päi­sche Soli­da­ri­tät bei der Ver­tei­lung der Flücht­lin­ge auf die EU-Mit­glieds­staa­ten. Zur Migra­ti­ons­po­li­tik gehört auch der Schutz der euro­päi­schen Außen­gren­ze. Im Rah­men eines Fron­tex-Ein­sat­zes an der grie­chisch-tür­ki­schen Gren­ze nimmt die nord­rhein-west­fä­li­sche Lan­des­po­li­zei ihre Ver­ant­wor­tung wahr”.

Außen­mi­nis­ter Den­di­as und Minis­ter­prä­si­dent Laschet tausch­ten sich auch zur Situa­ti­on im öst­li­chen Mit­tel­meer sowie dem Ver­hält­nis Grie­chen­lands mit der Tür­kei aus. Außen­mi­nis­ter Den­di­as nimmt im Anschluss an das Gespräch mit dem Minis­ter­prä­si­den­ten an einem NATO-Gip­fel in Brüs­sel teil. Minis­ter­prä­si­dent Laschet: „Es ist ein gutes Signal, dass der NATO-Part­ner Tür­kei die Erd­ga­ser­kun­dun­gen in der Ägä­is ein­ge­stellt hat. Damit ist der Weg für einen kon­struk­ti­ven Dia­log wie­der frei. Jetzt gilt es, in Gesprä­chen die zen­tra­le Fra­ge der See­gren­zen zu klä­ren und Rechts­si­cher­heit für Grie­chen­land und die Tür­kei zu schaffen!.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.