NRW: Grün­dungs­po­ten­zi­al von Jugend­li­chen stär­ker fördern

Jugendlicher - Mann - Schutzmaske - Smartphone - S-Bahn - ÖffentlichkeitFoto: Jugendlicher mit Schutzmaske in einer S-Bahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Land Nord­rhein-West­fa­len hat eine Offen­si­ve gestar­tet, um Schü­ler sowie Azu­bis über ihre Mög­lich­kei­ten als Jung­un­ter­neh­mer zu informieren.

Denn laut einer Online-Befra­gung von STARTUP TEENS wol­len 49 Pro­zent der befrag­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler spä­ter ein eige­nes Unter­neh­men grün­den. Eine Umfra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts You­Gov hat sogar erge­ben, dass 64 Pro­zent der 16- bis 25-Jäh­ri­gen in Deutsch­land Fir­men­grün­der wer­den wol­len. Die­sen Grün­der­geist will die Lan­des­re­gie­rung nun früh­zei­tig för­dern und grün­dungs­in­ter­es­sier­te Jugend­li­che bes­ser unterstützen.

Die Maß­nah­men umfas­sen im Einzelnen:

  • eine Web­site mit allen Infor­ma­tio­nen für grün­dungs­in­ter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Nordrhein-Westfalen
  • Bei­spie­le von jun­gen Grün­de­rin­nen und Grün­dern, die ihre Geschich­te erzählen
  • Ansprech­part­ne­rin­nen und Ansprechpartner
  • die STARTERCENTER.NRW, die als ers­te Anlauf­stel­le Infor­ma­tio­nen zu den beson­de­ren Anfor­de­run­gen der Grün­dun­gen Min­der­jäh­ri­ger erhalten
  • einen Leit­fa­den mit Infor­ma­tio­nen zum fami­li­en­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren, das für eine U18-Grün­dung not­wen­dig ist
  • ein abge­stimm­tes Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot für Leh­re­rin­nen und Leh­rer mit Ansprech­part­nern und Ansprechpartnerinnen

Auf der neu ein­ge­rich­te­ten Web­site gründen.nrw bie­tet das Land dafür nun vie­le Infor­ma­tio­nen über die Mög­lich­kei­ten und Vor­aus­set­zun­gen einer U18-Gründung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.