NRW: Kar­ne­vals­zü­ge in meh­re­ren Städ­ten wegen Unwet­ter abgesagt

Karneval - Straßenkarneval - Konfetti - Süßigkeiten - StraßeFoto: Konfetti und Süßigkeiten auf der Straße am Karneval, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In Nord­rhein-West­fa­len sind am Sonn­tag meh­re­re Kar­ne­vals­zü­ge wegen des stür­mi­schen und reg­ne­ri­schen Wet­ters abge­sagt worden.

Die Schull- und Veede­ls­zöch kön­ne aus Sicher­heits­grün­den nicht statt­fin­den, teil­te zum Bei­spiel die Stadt Köln am Vor­mit­tag mit. Durch den star­ken Wind Anne­lie (Jung­hanns) lös­ten sich immer wie­der Ver­klei­dun­gen und rag­ten in den Zugweg.

Um alle Teil­neh­mer zu schüt­zen, kön­ne die Ver­an­stal­tung nicht statt­fin­den. Die Schull- und Veede­ls­zöch zie­hen tra­di­tio­nell am Kar­ne­vals­sonn­tag durch die Köl­ner Innen­stadt. Zuvor hat­te bereits das Düs­sel­dor­fer Fest­ko­mi­tee das bei Fami­li­en belieb­te Kö-Trei­ben abge­sagt. Wei­te­re betrof­fe­ne Städ­te in NRW waren am Sonn­tag unter ande­rem Essen sowie Emmerich.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.