NRW: Land för­dert Lehr­fa­brik Möbel­in­dus­trie mit 18,5 Mil­lio­nen Euro

Verbände der Holz- und Möbelinstustrie - Nordrhein Westfalen - HerfordFoto: Verbände der Holz- und Möbelinstustrie (Herford)

Die Lan­des­re­gie­rung för­dert den Bau einer moder­nen Lehr­fa­brik Möbel­in­dus­trie in Löh­ne mit rund 18,5 Mil­lio­nen Euro.

Dort sol­len ab 2024 rund 125 Fach­kräf­te pro Jahr aus­ge­bil­det wer­den – ein wich­ti­ger Bei­trag, um die Möbel­bran­che in der Regi­on inno­va­tiv und leis­tungs­fä­hig für die Zukunft auf­zu­stel­len. Auf rund 3.300 Qua­drat­me­tern wird ein kom­plet­ter Pro­duk­ti­ons­pro­zess eines typi­schen Möbel­her­stel­lers errich­tet – aus­ge­stat­tet mit moderns­ten Maschi­nen und Anla­gen, an denen die Aus­zu­bil­den­den geschult wer­den. Mona Neu­baur, Minis­te­rin für Wirt­schaft, Indus­trie, Kli­ma­schutz und Ener­gie des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, über­reich­te gemein­sam mit der Det­mol­der Regie­rungs­prä­si­den­tin Anna Katha­ri­na Böl­ling die Förderzusage.

Mit der Lehr­fa­brik Möbel­in­dus­trie set­zen die Unter­neh­men der Regi­on auf den Nach­wuchs von mor­gen. Ziel ist es, durch gute Aus- und Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te jun­ge Fach­kräf­te zu moti­vie­ren und für die Bran­che zu gewin­nen. Die Lehr­fa­brik soll die Aus­bil­dung in den Betrie­ben und Berufs­kol­legs ergän­zen. Dafür ste­hen den Aus­zu­bil­den­den moder­ne Schu­lungs­räu­me, Elek­tro­werk­stät­ten und Pneu­ma­tik­la­bo­re zur Verfügung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.