NRW: Land­wirt­schafts­mi­nis­te­rin will mehr Bio-Essen in Kantinen

Brot - Brötchen - Zeit für Brot - Gebäck - Lebensmittel - EssenFoto: Brot und Brötchen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

NRW-Land­wirt­schafts­mi­nis­te­rin Sil­ke Gori­ßen will die Betrei­ber von Kan­ti­nen dazu moti­vie­ren, ihren Gäs­ten künf­tig mehr Bio-Lebens­mit­tel zu servieren.

„Wir möch­ten die Quo­te des Öko­land­baus in Nord­rhein-West­fa­len von sie­ben auf 20 Pro­zent in den nächs­ten Jah­ren erhö­hen”, sag­te sie der „West­deut­schen All­ge­mei­nen Zei­tung” und der „West­fa­len­post” (Frei­tags­aus­ga­ben). „Inzwi­schen gibt es die ers­ten Öko-Modell­re­gio­nen in NRW, zum Bei­spiel im Kreis Kle­ve”. Wich­tig sei hier die regio­na­le Ver­mark­tung. „Zum Bei­spiel wol­len wir mehr regio­na­le und sai­so­na­le Bio-Pro­duk­te für Kan­ti­nen in Ver­wal­tun­gen und Schu­len.” CDU und Grü­ne hat­ten sich in ihrem Koali­ti­ons­ver­trag dar­auf geei­nigt, die regio­na­le, sai­so­na­le und öko­lo­gi­sche Ver­sor­gung und Ver­mark­tung von Lebens­mit­teln in NRW zu fördern.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.