NRW: Mehr Trans­pa­renz bei Coro­na-Exper­ten­rat gefordert

Armin Laschet - Politiker - Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen - CDUFoto: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Grü­nen im Düs­sel­dor­fer Land­tag for­dern einen Umbau des Exper­ten­rats der Landesregierung.

Die­ser müs­se zu einem Pan­de­mie­rat wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den, heißt es in einem Ent­schlie­ßungs­an­trag, über den die „Rhei­ni­sche Post” in ihrer Mitt­woch­aus­ga­be berich­tet. „Das Gre­mi­um soll brei­ter auf­ge­stellt wer­den und ins­be­son­de­re die Per­spek­ti­ven betrof­fe­ner Gesell­schafts­grup­pen, wie Kin­der und Jugend­li­che oder älte­re Men­schen, sowie beson­ders von den Ein­schrän­kun­gen betrof­fe­ne Gesell­schafts­be­rei­che, wie Kunst und Kul­tur oder Gas­tro­no­mie, einbeziehen”.

Zudem ver­lan­gen die Grü­nen eine bes­se­re Infor­ma­ti­on der Öffent­lich­keit sowie eine stär­ke­re Ein­bin­dung des Land­tags. Frak­ti­ons­chefin Vere­na Schäf­fer sag­te, dies sei nötig, damit die Bür­ger die poli­ti­sche Ent­schei­dun­gen zu den Coro­na-Schutz­maß­nah­men bes­ser nach­voll­zie­hen könn­ten. Kon­kret nann­te sie öffent­li­che Bera­tun­gen, Online-Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen und regel­mä­ßi­ge Veröffentlichungen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.