NRW: Rollstuhlfahrer stirbt nach Kollision mit Pkw

Rettungsdienst - Notfallwagen - Medizinische Spezialisierung - NotfallpatientenFoto: Sicht auf den Wagen eines Rettungsdienstes, Urheber: dts Nachrichtenagentur

In der Gemeinde Gangelt im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg ist am Montag ein 65-jähriger Rollstuhlfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Ein 67 Jahre alter Pkw-Fahrer hatte den Mann, der auf der Straße unterwegs war, gegen 09:15 Uhr offenbar übersehen, teilte die Polizei mit. Grund war demnach womöglich die tiefstehende Sonne.

Anzeige

Es kam zur Kollision. Der 65-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß schwerste Verletzungen – er verstarb trotz Bemühungen des Rettungsdienstes noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden. Die Polizei nahm Ermittlungen zum genauen Unfallhergang auf. Diese dauerten zunächst noch an.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.