NRW: Schul­lei­ter for­dern Rück­kehr zur Corona-Testpflicht

Stühle - Flur - Treppenhaus - SchuleFoto: Stühle im Flur/Treppenhaus einer Schule, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Schul­lei­ter in Nord­rhein-West­fa­len for­dern eine Rück­kehr zur Test­pflicht an Schulen.

„Die Pan­de­mie ist nicht vor­bei, der Ver­zicht auf jeg­li­che orga­ni­sier­te Schutz­maß­nah­men falsch”, sag­te Ralf Nie­bisch, Vize-Vor­sit­zen­der der Schul­lei­tungs­ver­ei­ni­gung NRW, der „Rhei­ni­schen Post”. Für die ers­ten Schul­ta­ge nach den Feri­en wären täg­li­che Tests für alle Schü­ler, auch für geboos­ter­te und gene­se­ne, sinn­voll gewe­sen, damit mög­li­che Infek­tio­nen nicht in die Schu­len getra­gen wer­den. „Lei­der wech­selt NRW zu früh vom Vor­sichts- in den Normalmodus”.

Nie­bisch ver­wies auf die hohe Anste­ckungs­ge­fahr in geschlos­se­nen Räu­men wie den Klas­sen­zim­mern und die unter­durch­schnitt­li­che Impf­quo­te bei Kin­dern und Jugend­li­chen. Er fürch­tet ein Hoch­schnel­len der Infek­ti­ons­zah­len: „Wir rech­nen mit hohem Unter­richts­aus­fall nach Ostern. Der­zeit erkran­ken täg­lich vie­le Lehr­kräf­te, der Per­so­nal­man­gel ist auch ohne krank­heits­be­ding­te Aus­fäl­le an vie­len Schu­len hoch”.

Andre­as Bartsch, Prä­si­dent des nord­rhein-west­fä­li­schen Leh­rer­ver­bands, for­dert unter­des­sen, die Mas­ken­pflicht wie­der ein­zu­füh­ren, die das Schul­mi­nis­te­ri­um zum 02. April 2022 auf­ge­ho­ben hat­te. „Ich hal­te Tests für sinn­voll und auch eine wei­te­re Mas­ken­pflicht. Ansons­ten müs­sen wir von einer ste­ti­gen Durch­seu­chung aus­ge­hen”, sag­te Bartsch der Zei­tung. Gera­de mit Blick auf die anste­hen­den Prü­fun­gen könn­te das fata­le Fol­gen haben. In die­ser Woche begin­nen die Abitur­prü­fun­gen in NRW.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.