NRW: Zehntausende AstraZeneca-Impfstoffdosen bleiben liegen

Impfzentrum - Coronavirus - Termin nur mit Terminbestätigung - Januar 2021Foto: Impfzentrum mit dem Hinweis "Zutritt nur mit Terminbestätigung", Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Impfstoff Astrazeneca gegen das Coronavirus bleibt mittlerweile auch in Nordrhein-Westfalen liegen.

Vom Bund wurden bislang 30.960 Ampullen nach NRW geliefert, aus denen im Schnitt zehn Dosen gezogen werden können, wie das NRW-Gesundheitsministerium der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe) mitteilte. Laut den Meldezahlen des RKI seien bislang in NRW 74.820 Impfungen mit Astrazeneca vorgenommen worden.

Allein in Köln liegen 5.000 Dosen auf Halde, wie der Leitende Impfarzt in Köln, Jürgen Zastrow, der Redaktion sagte. „Seit dem 05. Februar bekommt das Impfzentrum Köln jeden Tag 500 Impfdosen von Astrazeneca“, sagte Zastrow. Doch die Nachfrage nehme ab. „Aktuell können wir davon 120 Dosen am Tag verimpfen. 380 Dosen werden gelagert. Der Stapel wird von Tag zu Tag größer“, so der Impfarzt.

Diese Dosen würden weiter gelagert für die zahlreichen nachrückenden Bewerber. „Das kostet Zeit – Zeit, die wir im Kampf gegen die Pandemie eigentlich nicht haben“, mahnte der Mediziner. Nun lade das Impfzentrum Köln Tausende Ärzte und ihre Teams zur Impfung ein. „Auch Polizei- und Ordnungskräfte wollen wir einladen“.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!