Vier­sen: Bri­ti­sche Virus-Muta­ti­on erst­mals in NRW nachgewiesen

Fahrgastinformation - Mund-Nase-Bedeckung - Hinweis - Deutsche Bahn - BahnsteigFoto: Hinweis auf Maskenpflicht für Fahrgäste (Deutsche Bahn), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die bri­ti­sche Muta­ti­on des Coro­na­vi­rus ist nun auch in Nord­rhein-West­fa­len angekommen.

Die neue Vari­an­te sei bei einer Per­son aus dem Kreis Vier­sen „und damit erst­mals auch in NRW nach­ge­wie­sen” wor­den, teil­te das NRW-Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um der „Rhei­ni­schen Post” (Mitt­woch­aus­ga­be) mit. Das Lan­des­zen­trum Gesund­heit sei dar­über am Mon­tag­nach­mit­tag vom Robert-Koch-Insti­tut tele­fo­nisch infor­miert worden.

Nach Kennt­nis des NRW-Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums geht das ört­li­che Gesund­heits­amt dem Fall nun mit der neu­en Zusatz­in­for­ma­ti­on wei­ter nach. Das mutier­te Virus ist nach Ein­schät­zung von Wis­sen­schaft­lern deut­lich anste­cken­der als die bis­her bekann­te Version.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.