Bay­ern: Kom­plet­ter Lock­down im Land­kreis Rot­tal-Inn beschlossen

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im nie­der­baye­ri­schen Land­kreis Rot­tal-Inn soll ab Diens­tag ein Lock­down gel­ten. Das berich­tet der Baye­ri­sche Rundfunk.

Dem­nach dür­fen die Bür­ger in dem Land­kreis ab Diens­tag das Haus nur noch aus „trif­ti­gen Grün­den” ver­las­sen. Alle Schu­len, Kin­der­gär­ten und ‑tages­ein­rich­tun­gen sowie die Gas­tro­no­mie müs­sen schlie­ßen. Die Rege­lung soll dem Bericht zufol­ge ab Mit­ter­nacht für zehn Tage gel­ten. Grund für den Lock­down ist die hohe Sie­ben-Tage-Inzi­denz in dem Land­kreis. Nach Anga­ben des Robert-Koch-Insti­tuts wur­den in Rot­tal-Inn in der ver­gan­ge­nen Woche 260,1 Coro­na-Neu­in­fek­tio­nen pro 100.000 Ein­woh­ner gezählt. Damit wer­den die gel­ten­den Grenz­wer­te für ein­schrän­ken­de Coro­na-Maß­nah­men deut­lich überschritten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.