Ber­lin: Deutsch­land schmie­det Impfstoff-Allianz

Impfung - Schutzimpfung - Vakzination - Spritze - MenschenFoto: Eine Person bekommt eine Impfung, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Auf Initia­ti­ve der Bun­des­re­gie­rung haben sich vier Mit­glieds­län­der der Euro­päi­schen Uni­on zu einer Alli­anz im Ren­nen um Impf­stof­fe gegen das Coro­na­vi­rus zusammengeschlossen.

In einem Schrei­ben an die EU-Kom­mis­si­on, über wel­ches das „Han­dels­blatt” berich­tet, erklä­ren Gesund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) und sei­ne Kol­le­gen aus Frank­reich, Ita­li­en und den Nie­der­lan­den, der Zugriff auf Impf­stof­fe sei „eine der drän­gends­ten Fra­gen, die die Euro­päi­sche Uni­on gegen­wär­tig anzu­ge­hen hat”. Daher habe sich eine „Kern­grup­pe von Mit­glied­staa­ten” ver­sam­melt, um „das schnells­te und best­mög­lichs­te Ergeb­nis in den Ver­hand­lun­gen mit Schlüs­sel­ak­teu­ren der Phar­ma­in­dus­trie zu erreichen”.

Den vier EU-Staa­ten geht es nach eige­nem Bekun­den um eine fai­re Ver­tei­lung von Impf­stof­fen in der Welt. Sie wol­len aber auch ver­hin­dern, dass die EU im geo­po­li­ti­schen Wett­ren­nen um Coro­na-Imp­fun­gen gegen die USA und Chi­na ver­liert. Vor allem die Ver­su­che der Regie­rung von US-Prä­si­dent Donald Trump, im Gegen­zug für Mil­li­ar­den­in­ves­ti­tio­nen in Phar­ma­kon­zer­ne den ers­ten Zugriff auf Impf­stoff­kan­di­da­ten zu bekom­men, wer­den in Euro­pa arg­wöh­nisch verfolgt.

Nach Infor­ma­tio­nen des „Han­dels­blatts” aus Regie­rungs­krei­sen spre­chen Deutsch­land, Frank­reich, Ita­li­en und die Nie­der­lan­de bereits mit meh­re­ren Phar­ma­un­ter­neh­men über staat­li­che For­schungs­gel­der und Abnah­me­ga­ran­tien. Aus Regie­rungs­krei­sen in Ber­lin ver­lau­te­te, Euro­pa müs­se eine „Markt­macht” auf­bau­en, um im Rin­gen um Impf­stof­fe bestehen zu kön­nen. Zwar will man in der Bun­des­re­gie­rung die Alli­anz nicht als Angriff auf Trump ver­stan­den wis­sen. Aller­dings, so for­mu­lier­te es ein Minis­te­ri­ums­ver­tre­ter, hät­ten Deutsch­land und Euro­pa bei „rea­lis­ti­scher Ein­schät­zung” der Lage kei­ne ande­re Wahl.

Die Impf­stoff-Alli­anz rich­tet sich auch über die Gren­zen der EU hin­aus: Aus der Regie­rung eines betei­lig­ten Lan­des hieß es, dass die vier „Grün­dungs­part­ner” bereits mit Groß­bri­tan­ni­en, Nor­we­gen, Sin­ga­pur und Japan über eine mög­li­che Zusam­men­ar­beit reden würden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.