Berlin: Gefahr einer zweiten Corona-Welle laut Spahn ist real

Frau - Seniorin - Mundschutz - Maske - Einkaufstüte - Straße - Bürgersteig - RucksackFoto: Seniorin mit Mundschutz und Einkaufstüte, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat vor einer zweiten Corona-Welle gewarnt.

„Die Gefahr einer zweiten Welle ist real“, sagte Spahn am Montagvormittag in Berlin. Auch wenn die Corona-Lage aktuell „grundsätzlich erfreulich“ sei, sei er mit Blick auf die Urlaubszeit auch besorgt.

Man dürfe nicht übermütig werden. „Es geht auch darum, das Erreichte zu sichern“, so Spahn. Bisher sei das Land gut durch die Krise geführt worden. Das sei vor allem den Bürgern zu verdanken. Die Infektionszahlen in Deutschland seien weiter auf einem niedrigen Niveau. „Wir sollten uns aber nicht in falscher Sicherheit wiegen“, so der Gesundheitsminister weiter. Die Pandemie sei noch nicht vorbei. Weltweit seien die täglichen Infektionszahlen aktuell so hoch wie noch nie.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.