Ber­lin: Klas­sen­fahr­ten ins Aus­land und Schul­fes­te wer­den verboten

Schule - Pausenhof - Schulhof - Spielende Kinder - Gebäude - SchulgebäudeFoto: Spielende Kinder auf einem Schulhof, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Klas­sen­fahr­ten ins Aus­land und Schul­fes­te sol­len ver­bo­ten wer­den. Auf die­se Emp­feh­lung einig­te sich die Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz, sag­te Ham­burgs Bil­dungs­se­na­tor am Donnerstag.

Die Maß­nah­me sol­le für min­des­tens zwei, viel­leicht aber auch drei Mona­te gel­ten. Die Bun­des­län­der wol­len die Schul­ab­schlüs­se unter­ein­an­der zudem auf jeden Fall aner­ken­nen, auch wenn die Prü­fun­gen unser beson­de­ren Bedin­gun­gen statt­fin­den, sag­te die rhein­land-pfäl­zi­sche Bil­dungs­mi­nis­te­rin Ste­fa­nie Hubig (SPD). Wenn Prü­fun­gen wegen Schul­schlie­ßun­gen nicht statt­fin­den könn­ten, soll­ten die­se nach­ge­holt wer­den. Schü­ler soll­ten wegen der Coro­na-Kri­se kei­ner­lei Nach­tei­le erleiden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.