Bundestag: Bundesinnenministerium erwägt mehr Schutz

Deutscher Bundestag - Parlament - Polizei - Corona-Demonstration - November 2020 - BerlinFoto: Polizei vor Bundestag am 18.11.2020 (Berlin), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Bundesinnenministerium hält angesichts der Ausschreitungen in Washington schärfere Maßnahmen für die Sicherheit für denkbar.

„Sollte die Berliner Polizei weitere Hilfe anfordern, steht die Bundespolizei bereit“, teilte ein Sprecher des Ministeriums auf Nachfrage der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben) mit. Der Bundestagspräsident habe von der Bundesregierung einen Bericht über die Ereignisse in Washington erbeten. „Wenn dieser Bericht, der vor allem von der Deutschen Botschaft in Washington erstellt wird, vorliegt, werden die Sicherheitsbehörden entscheiden, ob es weitere Anpassungen der Sicherheitsmaßnahmen geben wird“, so der Sprecher.

Zugleich hob das Bundesinnenministerium hervor: „Die Sicherheit des Bundestages ist gewährleistet. Die Sicherheitsbehörden sind hier nicht erst seit den Ereignissen von Washington sehr sensibel und wachsam“. Der Sprecher teilte mit, dass die Bundesbehörden zur Sicherheitslage im „ständigen Austausch“ mit der Berliner Polizei stünden. Bisher sei die „Arbeitsfähigkeit des Bundestages“ nicht gefährdet gewesen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.